9 kriebstein 20211013 2

Tag 1:

Warm eingepackt und bester Laune erobern die Schüler*innen der Klasse 9 die Talsperre Kriebstein.

Die Talsperre liegt in der Nähe von Mittweida und bietet mit ca. 9 km Länge ausgezeichnete Bedingungen zum Paddeln.

 

Tag 2:

Der heutige Tag stand unter dem Motton "Sprachen".

 

Tag 3:

Gut gesichert und hoch hinaus ging es im Kletterwald.

   

 

 

image5

Montag, 11. Oktober

Einen halben Tag haben die Schüler*innen  wie die Mönche und Nonnen einschließlich Abtswahl und  Klosteressen in den Resten dieses schönen Klosters verbracht.

Sie haben auf Wachstafeln geschrieben und Kapitelle aus Stein geschlagen.

 

Dienstag, 12. Oktober

Leider war den Schüler*innen das Wetter heute wenig hold auf der Stadtführung in Naumburg. Doch am Ende haben sie ein dickes Lob fürs Durchhalten bekommen. Im Dom war es dann wenigstens trocken. Und die schöne Naumburger Uta ist immer einen Besuch wert.

„Himmlisches Licht“ hieß das Projekt am Nachmittag, an dem sie mit Blick auf den Dom in der Dombauhütte selbst farbiges Glas zu Anhängern eingefasst haben.

 

Mittwoch, 13. Oktober

Nach dem Frühstück fuhren alle mit dem Bus nach Bad Kösen, um ein Schiff zur Rudelsburg zu nehmen. Nach einigen Steigungen fuhren sie wieder zurück und wanderten an den schönen Weinbergen entlang der Saale in Richtung Schulpforta.

Im ehemaligen Zisterzienserkloster lernten die Schüler*innen das Schulleben berühmter Schüler von damals und der von heute kennen.

In der schönen Zisterzienserkirche haben unsere musikalisch begabten Schüler`*innen den Hall der Kirche getestet.

Hier   - Jule bei ihrem Test: Großartig oder? 
 
 
Donnerstag,14. Oktober
 

... nun der letzte Bericht von der Straße der Romanik. Heute aus Merseburg. Um dahin zu gelangen, mussten die Schüler*innen auf Grund einer Bombenentschärfung auf der Bahnstrecke einen gewaltigen Umweg fahren und erreichten die über 1000 Jahre alte Stadt auf einem Umweg über Leipzig. In Merseburg haben sie erfahren, was die Stadt mit Raben und Zaubersprüchen zu tun hat.

Hier testet Merle die Akustik in der Merseburger Neumarktkirche.

 

  

fest traegerverein 20211002 31

Bei herrlichstem Sonnenschein wurde musiziert und tätowiert, sich bei Makramee und Quilling ausprobiert. Die Gartenbahn der Familie Möbius zog auf dem Schulhof dampfend und tutend ihre Kreise und begeisterte Jung und Alt. Am Stand des Büchsenwerfens war Treffsicherheit gefragt und der Förderverein des Gymnasiums war mit einer Tombola am Start.

Vom Grillstand der 12er zog leckerer Duft über das Festgelände, Herr Grünwald pries feinste Eissorten mit oder ohne Waffel ;) an!

Heiß begehrt und schnell vergriffen waren die Marmeladen und Herbstgestecke am Stand der Oberschule Waldenburg. Unsere Mädels vom Kindergarten Eurozwerge ließen Riesenseifenblasen gen Himmel fliegen und setzten neue Modetrends mit selbst modellierten Luftballonhüten.

Großer Andrang herrschte auch wieder beim Riesenfußball und hin und wieder stand einer kopf und musste "gerettet" werden. Unsere Kooperationspartner der SV Motor Meerane e. V. und der FSV boten Schnupperhockey und eine Autogrammstunde an.

Die Lehrerband der Jugendkunstschule zeigte sich außergewöhnlich und überraschte alle mit zünftiger Bierzelt-Musi und verbreitete Wiesn-Stimmung. Noch ein Bierchen vom Getränkewagen der Oberschule Waldenburg ... ja mei, wos soll ma do no sogn?

Zum Abschluss des Tages konnten wir Herrn Dr. Görlitz mit seinem Vortrag "Das Cheops-Projekt" in der Aula begrüßen. Atemberaubend, interessant, unglaublich sind nur einige Adjektive, die die Ausführungen von Herrn Görlitz beschreiben.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden und Gäste und dass es noch viel mehr zu sehen, hören und erleben gab, zeigen euch nachfolgende Impressionen des Tages.

 

...Blick von oben auf das Festgelände

 

  

 

 

 

marco wanderwitz 20210922 3

Als Pilotprojekt und Auftaktveranstaltung für monatlich folgende Podiumsdiskussionen unter dem Motto "Europa zu Gast in Waldenburg"
konnten wir am 22.09.21 Herrn Marco Wanderwitz MdB in der Aula des Europäischen Gymnasiums Waldenburg begrüßen.

Das Podiumsgespräch wie auch die Diskussionen mit dem Publikum war sehr gelungen, was auch die etwa 70 Anwesenden bestätigten.

In Planung stehen weitere Veranstaltungen. Auf unserer Homepage finden sie demnächst nähere Informationen und zukünftige Termine. Wir freuen uns über ihr Interesse und ihren nächsten Besuch!

Mit freundlicher Unterstützung der Landesdirektion für politische Bildung, des Trägervereins Europäisches Gymnasium und der Europäisch-Humanistischen Bildungsstiftung Waldenburg.

  

instrumentenkarussell 20210907 34

„Herzlich Willkommen“ zur Instrumentenvorstellung hieß es gestern in der Freien Jugendkunstschule Waldenburg.

45 Jungen und Mädchen der neuen 5. Klassen aus der Europäischen Oberschule und dem Europäischen Gymnasium Waldenburg nahmen am Instrumentenkarussell teil.

Neben E-Gitarre, Saxophon, Schlagzeug und anderen Bandinstrumentenwurde auch die Instrumentenpalette der Bläserklasse vorgestellt, von großen Instrumenten wie Tuba und Bariton bis hin zu Klarinette und Querflöte.

Wie klingen die Instrumente, welche Technik steht dahinter, wie schwer ist zum Beispiel ein Saxophon und warum ist es gut, vor dem Singen die Muskulatur mit lautem Gähnen und anderen lustigen Aufgaben zu lockern? Ein aufregender und interessanter Tag für Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Lehrerinnen.

Aufgrund der momentanen Umstände war leider ein richtiges Probieren am Instrument nicht in jedem Fall möglich, aber mit Rhythmusübungen, anderen kleinen Spielen und der Überprüfung der körperlichen Konstellationen werden die Instrumentalpädagogen eine Instrumentenempfehlung aussprechen.

Am kommenden Montag ist es dann soweit und es starten die Kooperationsprojekte Band- und Bläserklasse. Wir freuen uns!

 

erster schultag 20210906 (6)

Ein Schulhof voller fröhlicher Gesichter…

Auch wenn der Wecker am Morgen wieder aufdringlich klingelt, die Lehrer auf rege Mitarbeit setzen und einige Herausforderungen anstehen, sind wir doch froh, gesund und munter wieder gemeinsam ins neue Schuljahr zu starten.

Zur traditionellen Begrüßung auf dem Schulhof hörten wir erstmals unsere neue Schulhymne, Herr Schönfeld fand motivierende und hoffnungsvolle Worte und verkündete die Anzahl der noch verbleibenden Tage bis zu den nächsten Sommerferien.

Am Gymnasium werden ab diesem Schuljahr 46 neue 5er unterrichtet. Die Oberschule Waldenburg geht mit 39 Fünftklässler/-innen ins neue Jahr. Alle neuen Schüler fanden sich zum ersten Kennenlernen in der Aula ein. Die Gesichtsausdrücke sprachen Bände… von aufmerksam über müde, bis hin zu unsicher und glücklich. Die Schulleiter Herr Schönfeld und Herr Tölge stellten sich vor, gaben die ersten Informationen weiter und machten den Kindern Mut, sich den neuen Aufgaben zu stellen. Im Anschluss begrüßte Herr Richter, Leiter der Jugendkunstschule, die Schülerinnen und Schüler und wies auf seine zahlreichen musischen und künstlerischen Angebote hin.

 

 

 

 

thomas heinicke kunstwerkstatt

Seid kreativ, probiert euch aus! Die Kunstwerkstatt für Jedermann startet!

Von September bis Dezember 2021 wird im Schloss Waldenburg eine Kunstwerkstatt eingerichtet, in der unter fachkundiger Anleitung Grundlagen verschiedener Techniken erlernt werden und eigene Ideen umgesetzt werden können. Es sind interessierte Menschen aller Altersstufen willkommen, die sich beim Zeichnen, Malen und Drucken betätigen wollen. Der Kurs wird vom Künstler und Restaurator Thomas Heinicke (Foto) geleitet.

Veranstalter des Kurses sind die Freie Jugendkunstschule Waldenburg in Zusammenarbeit mit der Tourismus und Sport GmbH.

Möglich wurde dieses Projekt durch eine Förderung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft ud Kunst und die enviaM.

Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Freiwillige Spenden sind willkommen.

Das erste Treffen findet am Donnerstag, dem 9. September von 16.00 bis 20.00 Uhr statt und wird wöchentlich fortgeführt, wobei es auch möglich ist, die Teilnahme in dieser Zeitspanne individuell festzulegen.

Aus Planungsgründen und zur Kontaktverfolgung ist eine Anmeldung erforderlich. Diese erfolgt über info@schloss-waldenburg und ist nicht verpflichtend.

Telefonische Infos können über die JKS unter 037608 40 20 230 abgefragt werden.

fahne 1

Neue Schulhymne für die Schulen des Trägervereins des Europäischen Gymnasiums Waldenburg

Endlich ist es soweit – mit dem neuen Schuljahr startet auch die Neuauflage einer eigenen Schulhymne!

Die Besonderheit hierbei: die Umsetzung erfolgte komplett im eigenen Hause. Komponiert von Marek Arnold, Instrumentallehrer an der Freien Jugendkunstschule Waldenburg und produziert im Tonstudio der Schule, konnte die neue Schulhymne bereits zu den offiziellen Zeugnisausgaben der Abschlussklassen ihre Premiere feiern oder ihren Platz in der Warteschleife der Telefonanlage der Schulen einnehmen. Derzeit wird an Arrangements für das Waldenburger Blasorchester durch Niels-Uwe Harmsen ( Lehrer an der Oberschule Waldenburg ) sowie in den Musikproduktions-Kursen und AGs der Jugendkunstschule an Versionen für Schulbands und einen entstehenden Schüler-Podcast gearbeitet.

 

20210721 klassenpaten neue 5b 1

Vier „erfahrene“ Schülerinnen und Schüler werden als Klassenpaten den Start unserer zukünftigen Klasse 5b begleiten. Marianne, Marietta, Leonhard und Leon stehen den neuen Schülerinnen und Schülern etwa bei Fragen oder Unsicherheiten als Ansprechpartner zur Seite, werden sie regelmäßig in ihrer Klasse besuchen und ihnen sicherlich den einen oder anderen hilfreichen Tipp geben können.

S. Rose-Indorf

sprachenkarussell abschluss 20210720

Bitte einsteigen ins Sprachenkarussell…!

Ein Schuljahr lang haben die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen die Möglichkeit mit dem Sprachenkarussell durch die Welt zu fahren und verschiedene Sprachen kennenzulernen.

Aktuell werden im Gymnasium Russisch, Spanisch, Latein, Tschechisch und Französisch angeboten. Pro Sprache stehen 5 Wochen mit je einer Stunde zur Verfügung.Genügend Zeit, sich mit der Sprache und dem Land vertraut zu machen, um sich dann am Ende des Schuljahres für eine Sprache zu entscheiden. Die gewünschte Sprache wird dann vom 6. bis zum 12. Schuljahr unterrichtet.

Nach der Karussellfahrt wurden in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler mit einem mehrsprachigen Theaterstück in die Ferien verabschiedet. Alle Sprachlehrer zeigten ihr schauspielerisches Talent, sogar das Tanzbein wurde geschwungen.

Mitgewirkt haben:

Russisch – Irina Zeiser (Drehbuch und Organisation)

Spanisch – Luis Hernandez-Pinato

Latein – Dr. Maciej Tanski

Französisch – Constanin Gassert

Tschechisch – Zdenka Theumerova

Schülerin der Klasse 11 - Anastasiya Martsynyak

Ein herzliches Dankeschön und bis bald!

 

spielend russisch lernen 202106

Auftakt des diesjährigen Bundescups „Spielend Russisch lernen“

Gern sind Annemarie (links im Bild) und Marietta (rechts im Bild) der Einladung zum virtuellen „Stadt Land Fluss Duell“ am 21.Mai 2021 um 15 Uhr gefolgt. Dies war der Auftakt des diesjährigen Bundescups „Spielend Russisch lernen“.

Gemeinsam mit Frau Zeiser begaben sie sich dabei auf eine virtuelle Reise entlang der Pipeline.

Auf der Reise lernen die Teilnehmer neue Städte, Flüsse und Namen kennen – natürlich alles auf Russisch!

Spielregeln:

Ein Russischkönner (Annemarie) und ein Nichtkönner (Marietta) bilden gemeinsam ein Team. Der Könner füllt die Tabelle auf Russisch aus, der Nichtkönner auf Deutsch. Pro richtig ausgefülltem Feld gibt es einen Punkt. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt.

Anfang Juni erhielten Annemarie und Marietta liebe Zeilen von der Projektleitung des Bundescups und als Dankeschön für ihre Teilnahmen jeweils einen Sprachführer.

Es wurden Textauszüge von www.deutsch-russisches-forum.de verwendet.

 

  

 

zeitreise 20210705 7

Das Abi in der Tasche und Urlaub in Sicht…wenn das kein Grund zum Feiern ist!

In den letzten Tagen wurden häufig merkwürdig gekleidete SuS im Schulhaus und auf dem Hof gesichtet. Gleichzeitig ertönte Partymucke über den Campus und zauberte allen SuS automatisch ein Lächeln ins Gesicht und hin und wieder wackelten im Rausche der Musik die Hüften.

Mit dem Wunsch sich schrill und laut und mit bleibendem Eindruck von der Schule zu verabschieden, bevor jeder seinen eigenen Weg geht, wurde noch einmal etwas gemeinsam auf die Beine gestellt.

 

Frei nach dem Motto

Raus aus dem Regen, ins Leben
Ab in den Süden, der Sonne entgegen

verabschieden sich die 12er in einen neuen spannenden Lebensabschnitt.

 

Die traditionellen Mottowochen haben begonnen:

 

Ab geht die Party und die Party geht ab.....

 

Gendertwist

 

 

Bad Taste Day

 

 

Pyjamaparty und es geht weiter...

 

 

Rentner auf dem Weg zum Tanztee

  

 

Zeitreise

 

 

Overdressed

 

 

Letzter Schultag...noch ist alles ruhig

 

 

 

 

Unterkategorien