Und schon wieder ist ein Halbjahr um. Bevor es für unsere Schülerinnen und Schüler jedoch die Zeugnisse gab, stand noch der Sprachentag an unserem Gymnasium auf dem Programm. Organisiert von der Fachschaft Sprachen, gab es wieder eine Vielzahl von Angeboten, aus denen unsere Schülerinnen und Schüler wählen konnten. Ob koreanisch, vietnamesisch oder chinesisch Kochen, Argentinien durch Musik, Tanz und Comics entdecken, Italienisch lernen oder Traumfänger basteln - sicher war für jeden etwas Neues dabei, in das er rein schnuppern konnte. Als Gäste durften wir außerdem das PolenMobil begrüßen, das uns mit kleinen Spielen, Rätseln und ganz viel Spaß auf eine Reise durch unser Nachbarland mitgenommen hat, sowie Katimu aus dem Senegal, der den Kindern sein Heimatland vorgestellt hat. So interessant gefüllt, waren die ersten vier Stunden schnell vorbei. In der fünften Stunde gab es dann die - mehr oder weniger – freudig erwarteten Zeugnisse, ehe anschließend alle in die wohl verdienten Ferien entlassen wurden.