Eva und Anastasiya von unserem Gymnasium haben die erste Sachsenrunde des diesjährigen Bundescups „Spielend Russisch lernen“ in Stollberg gewonnen. Sie setzten sich am 27. September gegen elf weitere Mannschaften aus Sachsen durch und holten mit Vokabelwissen und Nervenstärke den Regionalsieg.

Insgesamt sind in diesem Jahr mehr als 4.500 Schülerinnen und Schüler aus 226 Schulen in drei Ländern bei dem Sprachturnier dabei, das vom Deutsch‐Russischen Forum e.V. gemeinsam mit der russischen Stiftung „Fond Russkij Mir“ durchgeführt wird. Die Regionalrunde am Carl-von-Bach Gymnasium in Stollberg war die Elfte von insgesamt 16 Runden, die seit Ende August in zwölf Bundesländern ausgetragen werden.

Nun geht es für Eva und Anastasiya am ersten Novemberwochenende auf Einladung von GAZPROM Germania zum großen Finale im Europa-Park in Rust. Dort würfeln unsere Schülerinnen und 17 weitere Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz um eine mehrtägige Russlandreise. Wir gratulieren unseren beiden Teilnehmerinnen ganz herzlich und drücken die Daumen für die nächste Runde!