Schüler spielen TheaterAm 16. und 17. April hieß es „Bühne frei!“ in Zwickau. Das Theaterfestival „Schüler machen Theater“ als Kooperation zwischen dem Theater Plauen-Zwickau und dem Mondstaubtheater Zwickau sowie dem Puppentheater Zwickau lud alle Schulen der Region ein, die Bühnen der Stadt zu erobern. Ziel des Festivals ist es,  den Theatergruppen der Schulen eine Bühne geben und jungen Menschen zu zeigen, wie toll Theater sein kann.

Am Montag standen 19 verschiedene Aufführungen von Schulen und anderen Theatergruppen auf dem Programm. Egal ob fertiges Theaterstück oder noch mitten im Probenprozess: die Bühnen des Mondstaubtheaters, des Puppentheaters sowie des Malsaals und des Theaters in der Mühle boten den jungen Schauspielerinnen und Schauspielern eine Plattform, ihre Inszenierungen zu präsentieren. Unser Gymnasium wurde von den DaF-Klassen der Klassenstufe 9 vertreten. Im Theaterclub zur Sprachvertiefung hatten die Schülerinnen und Schüler bereits seit Oktober mit der Unterstützung von Natalie Senf an ihren Stücken gearbeitet und zeigten nun auf der Bühne des Malsaals Auszüge aus Goethes „Zauberlehrling“ und Schillers „Das verschleierte Bild zu Sais“.

Am zweiten Tag bot sich den Schülerinnen und Schülern dann die Möglichkeit, aus einem breiten Spektrum an Workshops auszuwählen, die von Profis aus allen Bereichen des Theaters angeboten wurden. Von Schauspiel und Tanz über Puppenspiel bis zu Maskenbild – in allem konnte man sich ausprobieren und neue Erfahrungen sammeln. Dabei lernten sich die jungen Theatermacher der verschiedenen Schulen auch untereinander kennen und hatten so die Gelegenheit, sich austauschen. Für alle Beteiligten waren es zwei spannende Theaterfestivaltage.