Am 20. und 21. Oktober fand im Schloss Siebeneichen in Meißen die 2. Runde des sächsischen Schulgartenwettbewerbs statt, bei dem alle sächsischen allgemeinbildenden Schulen unter dem Motto „Aus GRAU macht GRÜN!“ aufgerufen wurden, ihr Schulgelände in kleinen oder großen Schritten zu einer grünen, naturnahen Oase zu gestalten.

Auch wir hatten uns Anfang des Jahres für dieses Halbfinale qualifiziert. Am Wochenende sollten die 30 Siegerschulen der ersten Runde nun ihre Projekte präsentieren. Aufgeteilt in vier Gruppen hatte jede Schule 15 Minuten Zeit, ihren Wettbewerbsbeitrag einer Fachjury und den anderen Teilnehmern vorzustellen. Für unsere Schule übernahm das Uwe Schröder, der als Projektleiter maßgeblich für die Gestaltung unseres Schulgeländes verantwortlich ist. Und er wusste zu überzeugen, denn unser Beitrag wurde unter die zehn besten gewählt. Damit stehen wir im Finale des Wettbewerbs und können uns über ein Preisgeld von 1.000 Euro freuen.

Im Mai 2018 wird unsere Schule nun – wie alle weiteren Finalisten auch –  von der Jury besucht, die den Schulgarten und das Schulgelände vor Ort besichtigt und unter die Lupe nimmt. Im Anschluss werden die drei Landessieger zu einer Festveranstaltung in Dresden geladen und mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Schulgartenwettbewerb finden Sie unter www.schulgarten.sachsen.de