Unseren Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse bot sich kürzlich eine besonders schöne Chance: Sie durften das neue Kinderbuch „Der Baum der Hoffnung“ von Christine Adler illustrieren. 

Die Geschichte ist ein modernes Märchen, das die Schicksale ganz unterschiedlicher Menschen erzählt und dabei die Probleme der heutigen Gesellschaft abbildet. Die Figuren darin, so heißt es auf dem Klappentext, „…sind fantastisch und aktuell zugleich. Fröstelnd machen sie sich auf den Weg und finden schließlich im grünenden ‚Baum der Hoffnung‘ die Aussicht auf wärmendes menschliches Miteinander“.


Insgesamt 18 Zeichnungen unserer Schülerinnen und Schüler finden sich in dem kleinen Büchlein und stellen das Geschriebene bildhaft dar. Das Buch ist ein vom Landkreis Zwickau gefördertes Projekt, das vom Freundeskreis Waldenburg der Sächsischen Mozartgesellschaft getragen und der Werbeagentur Appel Grips umgesetzt wurde. Die Idee für dieses Projekt stammte von unserem Geschäftsführer Dr. Gerd Stiehler.


Am 20.05.2016 fand für die 8. Klassen nun eine Lesung mit der Autorin im Kammermusiksaal des Europäischen Gymnasiums Waldenburg statt. Während im Hintergrund die Bilder gezeigt wurden, las Christine Adler Passagen aus ihrem Buch vor und erweckte ihre Protagonisten somit zum Leben. Da Musik auch in dem Buch eine wichtige Rolle spielt, wurde die Lesung immer wieder durch musikalische Beiträge der Schülerinnen und Schüler ergänzt, die der Lesung eine ganz besondere Atmosphäre verliehen.