Beim Kreisentscheid des diesjährigen Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels konnte Hendrik Higl den ersten Platz belegen.

Als Schulsieger hatte sich Hendrik für den Kreisentscheid qualifiziert und trat am 05. Februar gegen 15 weitere Schülerinnen und Schüler aus dem Chemnitzer Land an. Neben einer Passage aus einem selbstgewählten Buch musste auch ein unbekannter Text vorgelesen werden, beides wurde anschließend von einer unabhängigen Jury nach den Kriterien Lesetechnik und Interpretation bewertet.

Der Vorlesewettbewerb zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben, an dem jedes Jahr mehr als 600 000 Kinder der 6. Klasse aller Schularten teilnehmen. Gesucht wird der/die beste Vorleser/in Deutschlands.

Mit seinem Sieg beim Kreisfinale hat sich Hendrik für den Bezirksentscheid qualifiziert, der im Zeitraum von Mitte März bis Ende April stattfindet. Wir gratulieren zum bisher Erreichten und wünschen weiterhin  viel Erfolg!